Wieder auf Anfang

Puh!! (Nicht, weil es stinkt, sondern weil es auf die Dauer ganz schön anstrengend ist!) Die Entwicklung meiner „körperlichen Leistungsfähigkeit“ kommt mir vor wie eine Achterbahnfahrt – mit wenigen Plateaus und Kurven, dafür folgt auf viele ultrasteile Anstiege jedes Mal gefühlt freier Fall. Zwischen „ich fühle mich topfit, könnte rennen, springen und Bäume ausreißen“ und „jeder Schritt (und jeder Moment stehen) tut weh“ liegen manchmal nur wenige Stunden. Und bisher konnte ich keine Verbindung schlagen, wieso das so ist. Ob ich trainiert habe, normal arbeiten war oder einen faulen Couchtag eingelegt habe – es kann am Tag danach super gut […]

Mentaltraining

Vor acht Jahren warf mich sportlich gesehen zum ersten Mal etwas so richtig aus der Bahn: Ich war damals läuferisch für meine Verhältnisse richtig gut drauf, war Leistungsträgerin in meiner Handballmannschaft und in der Saison gerade mit den Mädels aufgestiegen. Alles lief super, und ich konnte und wollte mich nicht entscheiden. Warum Handball oder Laufen, wenn auch beides geht? „Man kann nicht auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig tanzen“ – wer sagt das? Also rannte ich an einem Sonntagmorgen einen Volkslauf über 10 Kilometer, und spielte abends Handball. Bei einem Tempogegenstoß drehte ich mich um, um den Pass von der Torhüterin im […]

(k)ein Rückschritt

Hui. Heute ist kein guter Tag. Klar, das hat man immer mal – aber wenn das „Plateau“ schon auf einer niedrigen Stufe ist, hauen schlechte Tage doppelt und dreifach rein. Das sind so Tage, an denen ich mich beim Einkaufen auf den Einkaufswagen hängen und am liebsten ein kurzes Schläfchen einlegen würde. An denen ich mir überlege, ob ich den Wagen nicht einfach stehen lasse, damit ich schneller auf die Couch komme. Natürlich tue ich das nicht – aber allein, dass ich darüber nachdenke, finde ich bedenklich. Am Anfang haben die körperlich ganz schlechten Tage sich auch meistens in meiner […]